Rückblick Achema 2018

Veröffentlicht am 03.07.18 in Allgemein

Anlässlich der diesjährigen Achema stellte SCHMIDT + HAENSCH seine neue “Vari-Familie” vor, die aus einer komplett neuen Serie von Polarimetern und Refraktometern sowie weiteren Geräten besteht.

All diese Instrumente basieren auf einer gemeinsamen Hardware-Plattform mit den neuesten, ultraschnellen Rechenprozessoren. Diese neue Hardwareplattform ermöglicht dem Benutzer eine intuitive und einfache Kommunikation. Die Messung sowie die integrierte Peltier-Temperierung arbeiten ausgesprochen schnell und präzise. Das Display ist übersichtlich und kann vom Kunden selbst nach seinen Bedürfnissen konfiguriert werden. Displays in verschiedenen Größen sind verfügbar und können sogar zwischen verschiedenen Arten von Instrumenten ausgetauscht werden. Die vollständige Rückverfolgbarkeit der Ergebnisse nach 21 CFR Part11 ist integriert.

Außerdem bietet die neue Vari-Familie eine zukunftsweisende Art der Datenübertragung und Kommunikation. Die Instrumente können von verschiedenen Endgeräten wie Tablets, Smartphones oder Remote-Desktops angesprochen werden – ohne Datensicherheit und Zugriffskontrolle zu vernachlässigen.

Neben dem Laborportfolio hat SCHMIDT + HAENSCH sein umfangreiches Prozessrefraktometer-Programm um ein ATEX-geprüftes Gerät (ATEX Ex II 1G Ex ia IIC T4) und einen neuen kompakten refraktometrischen Sensor erweitert.

Alle Inline-Refraktometer können nun mit der neu entwickelten App aus der Ferne über LAN oder W-LAN überwacht werden.

SCHMIDT + HAENSCH bietet jetzt ein komplettes Sortiment an Inline-Refraktometern (Brix-Messung) an, von höchster Auflösung z.B. für die Überwachung von Kondensaten bis hin zu ultrakompakten Versionen zur Überwachung der Konzentration von Flüssigkeiten in Maschinen.