Extraktion von Kaffee und Tee

Bestimmung von Koffeinkonzentration und TDS

Die Herstellung von Instant-Stimulanzien wie Kaffee und Tee hat in den letzten Jahrzehnten zugenommen. Der Geschmack dieser Zutaten hängt von der Qualität und der Marke des Rohmaterials ab, z. B. von Kaffeebohnen und Teeblättern, aber auch davon, wie gut das flüchtige Aroma erhalten wurde. Instantkaffee wird mit Hilfe eines Kaffee-Extraktionsverfahrens hergestellt. Bei der Extraktion werden die Kaffeebohnen gemahlen und in Wasser gekocht. Der Kaffeeextrakt wird eingedampft und mittels Sprühtrocknung getrocknet. Das Kaffeepulver, das den Filter passiert, wird mit Dampf aufgelöst, und der zurückgewonnene flüssige Kaffeeextrakt wird in den Prozess zurückgeführt. Teeblätter durchlaufen denselben Prozess wie Kaffeebohnen: Extraktion, Konzentration und Trocknung. Der schwierigste Teil bei der Herstellung von Instanttee ist die Erhaltung des Aromas.

Kaffee- und Teeherstellung mit Hilfe von Prozessrefraktometern

Die Qualitätskontrolle von Kaffee und Tee kann mit den Refraktometern von Schmidt + Haensch durchgeführt werden. Durch die Bestimmung der Extraktionsmengen können unsere Geräte sowohl die Koffeinkonzentration als auch den Wert des Gesamtgehaltes an gelösten Stoffen (TDS) ermitteln. Die Bestimmung dieser Werte ist eine genaue und zuverlässige Methode, um eine gleichbleibende Qualität während des Produktionsprozesses von Kaffee und Tee zu gewährleisten. Mit Prozessrefraktometern lässt sich messen, wie effizient die Extraktion ist. Der typische Messbereich liegt bei 0-30 Brix und die normale Prozesstemperatur beträgt 5 °C (41 °F).

Sie können nicht finden, wonach Sie suchen? Zurück zu unserer vollständigen Liste der Anwendungen >>

Empfohlene Messgeräte

iPR-FR2

Inline-Messungen über den gesamten Bereich

iPR-HR2

Hochauflösendes Refraktometer

Haben Sie eine Frage an uns?

Sprechen Sie uns an.

Services Request