Caprolactam-Prozesskontrolle für den Herstellungsprozess

Die Nachfrage nach Polyamiden (PA6) für die Herstellung von Hightech-Geweben nimmt zu. Caprolactam ist das Monomer, das durch hydrolytische Polymerisation zu Perlon hergestellt wird.

Die Qualitäts- und Konzentrationskontrolle von Caprolactam während der Produktion und der Weiterverarbeitung zur Polymerisation ist eine perfekte Aufgabe für ein Prozessrefraktometer. Darüber hinaus gibt es weitere Schritte, die mit Hilfe des RI kontrolliert und optimiert werden können.

Wenn das Inline-Prozessrefraktometer in der Produktion installiert ist, kann der Kunde nachweisen, dass die Inline-Messung mit den im Labor ermittelten Werten übereinstimmt. Außerdem kann der Prozess viel schneller gesteuert werden, da die Messung ein Echtzeit-Ergebnis mit hoher Genauigkeit und Reproduzierbarkeit liefert.

Verwendungszweck:

– Überwachung der Caprolactam-Konzentration.

– Dosierkontrolle von Basischemikalien (iPR in Hastelloy)

– Auskristallisierung

– Caprolactam-Recycling nach der Polymerisation

Für weitere Details kontaktieren Sie uns bitte.

Teilen

Andere Artikel

8th ESST-VDZ-Conference

SCHMIDT + HAENSCH auf der 8. ESST-VDZ Konferenz in Wien🇦🇹 SCHMIDT + HAENSCH freut sich, seine Teilnahme an der 8. ESST-VDZ-Konferenz in Wien, Österreich, vom

Mehr lesen »

Sie möchten sich über diesen Artikel unterhalten?

Wir finden Lösungen für Ihre Messaufgaben

Services Request