Optisches Material Dispersion/Doppelbrechung

Überwachung der Qualität von Gläsern und Polymeren für die Linsenherstellung

Die Messung der Doppelbrechung und der Dispersion von gerichteten (anisotropen) Festkörpern ist nützlich, wenn die Materialien im gesamten Spektralbereich und in verschiedenen Richtungen verwendet werden sollen.Der Begriff wird in der Optik verwendet, um das Phänomen zu beschreiben, bei dem sich der Brechungsindex eines Materials mit verschiedenen Wellenlängen oder Frequenzen des Lichts ändert. Die Bestimmung der optischen Dispersion wird hauptsächlich zur Charakterisierung und Qualitätskontrolle von Gläsern und Polymeren verwendet, die bei der Herstellung von Linsen zum Einsatz kommen. Der Brechungsindex kann mit allen Schmidt + Haensch Prozessrefraktometern und Laborrefraktometern gemessen werden. Die Materialdispersion kann auch durch Mehrwellenlängenmessungen mit allen Schmidt + Haensch Polarimetern und dem Schmidt + Haensch Mehrwellenlängen-Refraktometer ATR-L bestimmt werden.Das Schmidt + Haensch ATR-L ermöglicht die einfache und automatische Messung von Doppelbrechung und Dispersion. Es misst bei 7 Wellenlängen über den gesamten sichtbaren Bereich.

Empfohlene Messgeräte

ATR L Mehrwellenlängen-Refraktometer

Multi-Wellenlängen-Messungen

Probenabdeckung für Feststoffproben

Refraktometerfixierung für feste Proben

Haben Sie eine Frage an uns?

Wir beraten Sie gerne

Services Request